Rebellin!

Ich sehe Rahels entsetzen Blick. Allein, dass ich hier vorne stehe, macht mich für sie zu einer Täterin. Zu einer, die sich nicht an die Regeln, an das System hält.

Zu einer Rebellin.

EVA Herrschaft

Leserstimme

„Eva hat mich vom ersten Augenblick in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Es gab immer wieder überraschende Wendungen und das Buch hat mich auch emotional sehr aufgewühlt! “

A.H.

Solch eine Rückmeldung zu bekommen, macht mich stolz. Wahnsinnig stolz. Eva ist mein Buchbaby, andere damit ebenso zu berühren ist etwas was mich ungemein beflügelt. Beim schreiben, überarbeiten und weiterschreiben. Schreiben ist mein Leben.

BUCHBERLIN

Samstag werde ich vor Ort sein, in Begleitung meiner Tochter. Traut euch und sprecht mich an, ich habe tolle Postkarten und Lesezeichen dabei die ich gerne verschenken möchte. 🙂

COVER-RELEASE

COVER-RELEASE!!!!!

WOW, endlich ist es da! 
Das Cover zu EVA Herrschaft!!!

Ich bin sooooo aufgeregt… wie findet ihr es???🤩

Gestaltet wurde dieses tolle Cover von Coverfunken.

Ich liebe es: Es spiegelt genau das wieder worum es in der Geschichte geht!!!! Ein junges Mädchen auf der Suche nach sich selbst, in einer Welt aus grauen Beton und Ungerechtigkeit.

🌹Klappentext:🌹

„Es war besser, wo ich von alledem nichts wusste. Leichter. Jetzt warte und bange ich.“

Vor 200 Jahren hat die Insel Selvia sich vom Festland abgeschottet. Eine gewaltige Mauer wurde gebaut, um die Bevölkerung vor den massiven Unruhen auf dem Festland zu schützen.

Technisch und medizinisch hochentwickelt, ähnelt ihr gesellschaftliches System noch immer dem von vor 200 Jahren. Die Regierung unter Präsident Adam hält unangefochten an dem Herrschaftsrecht der Männer fest. 
„Nur wenn die natürliche Geschlechterordnung beibehalten wird, kann Frieden und Wohlstand herrschen.“ 
(Präsident Adam in seiner Rede zum 200 Jährigem Jubiläum der Mauer)

Eva, Tochter eines Kaufmannes steht kurz vor einem bedeutenden Ereignis in ihrem 16 jährigen Leben: der Heiratsmarkt. Der Preis den sie erzielt, bestimmt ihren Wert und ihre Zukunft. Eine Rebellion stellt diesen Wert in Frage und ihr Leben auf den Kopf. Was ist noch wahr in einer Welt, in der nichts so scheint, wie sie es jahrelang geglaubt hat.

Vorwort

Wir sagen, 
Herr und meinen damit einen Herrscher.
Wir sagen, 
sei ein Mann und kein Mädchen.
Wir sagen, 
der Mann ist der Jäger und Beschützer .
 
Wir sagen, 
Weib und Dirne und meinen es nicht gut.
Wir sagen, 
die Frau ist das schwache Geschlecht.
Wir sagen, 
die Frau ist auf den Mann angewiesen.
 
Was wäre, wenn 
die Frauen nie für ihre Rechte gekämpft hätten.
Was wäre, wenn 
der Mann das Herrschaftsrecht behalten hätte.
Was wäre, wenn 
die ungerechte Vorstellung von Geschlechterrollen einen Ort gefunden hätte, wo sie bis heute überdauert?
 
@schriebsal
 

Ab wann man ein Held ist

Meine Protagonistin ist keine Heldin im eigentlichen Sinne…sie ist nicht laut und zieht nicht in den Kampf…und vor allem glaubt sie , nur ein Spielball zu sein …keinen Einfluss zu haben…nicht wirklich entschieden zu haben, diesen Weg zu gehen…


++++++++++++++++++++++++++++++++
„Ich weine. Es ist mir egal. Egal, dass ich eine typische weibliche Schwäche an den Tag lege. Die Nachricht von der Enkelin. Sie war zuviel. Das der Tod von Magdalena nicht umsonst war. Das alles nicht umsonst war. Die Dunkelheit in mir wird ein wenig durchlässiger. Lässt ein wenig mehr Licht in meine Seele. Ich weine und lächle gleichzeitig. „
+++++++++++++++++++++++++++++++++

Hier erkennt sie, das all das was sie bisher ertragen hat …einen Sinn hat, erkennt das der Weg der richtige ist und erkennt, dass sie auch etwas bewirkt…

Sie ist eine Heldin für viele, ohne es gewusst zu haben.

Gab es in deinem Leben ein Moment, wo du erst hinterher erkannt hast, mutig gewesen zu sein, ein Vorbild sogar?

Die Hexe

War die Hexenverfolgung ein gewalttätiger Akt des Patriachats, Frauen einzuschüchtern bzw. sogar Frauen mit zu viel Wissen (wie Verhütung, Abtreibung etc.) auszurotten? 

Haben uralte Männer-Ängste gegenüber Frauen und ihrer Gabe der Mutterschaft zur Hexenverfolgung geführt? 

War die Hexenverfolgung im Spätmittelalter ein Versuch der Kirche, die aufbegehrenden und erstarkenden Frauen zu unterdrücken?

Oder führte lediglich der elende und verarmte Zustand der Bevölkerung zu solch einer grausamen Verfolgung? 

Waren die Menschen, die als Hexen denunziert worden waren, lediglich Opfer sinnloser Schuldzuweisungen? 

Heute ist Hexe in der modernen Welt kein Schimpfwort mehr.

Viele Frauen, die sich stolz als solche bezeichnen.

Die wieder eins mit sich und ihrem Körper sind.

Die sich ihrer natürlichen weiblichen Kraft bewusst sind.

Wir erinnern uns, weibliche Stärken sind Intuition, Körperlichkeit und Erdverbundenheit.

Kommen in euren Geschichten Hexen vor? Böse oder Gut?  Oder bist du sogar eine Hexe?

Ich selber lege sehr gerne Tarotkarten, glaube an die Kraft von positiven Affirmationen und pendle auch schon mal, wenn ich mir bei einer Entscheidung nicht sicher bin. Intuitiv treffe ich die besten Entscheidungen. Das hat manchmal etwas magisches.