Die Insel

Wie mein Arbeitstitel verrät, findet meine Geschichte auf einer Insel statt… ich selber habe eher eine schlechte Orientierung und verliere bei vielen Menschen schnell den Überblick. Dies sollte mir in meiner Geschichte natürlich nicht passieren, weswegen nach fast 40.000 Wörtern klar war, ich brauche eine Karte. Papier und Stift raus geholt und los ging’s. Doch was braucht eine Gesellschaft zum Leben…. neben der Energie- und Nahrungsversorgung? Hier ein dickes Dankeschön an meinen Mann der mir geduldig meine Fragen hierzu beantwortet hat 🙂 und eine kleine Erinnerung: Du wolltest mir noch erklären wie Autos mit Wasserstoff fahren können 🙂 Nach vielen Verbesserungen wurde meine Karte immer unübersichtlicher und immer wieder von vorne anzufangen wäre zu zeitraubend gewesen. Ich brauchte was besseres und habe mich bei Appstore auf die Suche nach einem Programm gemacht welches mir behilflich sein könnte. Gefunden habe ich das kostenlose Programm Karo Graph – Zeichnen wie auf kariertem Blatt. Das klang einfach und war es auch. Ich wollte kein aufwändiges Programm, mir reicht eine Übersicht meiner Insel um mich zurechtzufinden, damit die Schule in der Geschichte auch immer am selben Platz steht. Bis her bin ich zufrieden…

Und so sieht sie aus: Die Insel Selvia

Welche Zeichenprogramme nutzt ihr, um Landschaften/ Städte eurer Geschichten darzustellen?

Schreibt mir auf Instagram oder in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.