Schreibhalbzeit 19 -24

Weiter gehts mit der Rückblende zur Instagram- Challenge …Für alle die mehr über mich und meinen Debüt-Roman EVA wissen wollen (und mir noch nicht bei Instagram folgen 🙂 @schriebsal )

TAG 19

Wäre ich gerne jemand anderes? Um genau zu sein, ob ich gerne einer meiner Charaktere wäre…Mhm…also Evas Bruder Aaron finde ich ganz toll, und wenn dann wäre ich gerne er… Warum? Ich wollte schon immer mal wissen, wie es ist ein Junge bzw. Mann zu sein 🙂 Aaron ist eine tolle Person, unabhängig davon, dass er ein Mann ist. Prinzipientreu ohne verbissen zu sein und sich selbst treu. Er geht seinen eigenen Weg und nicht den einfachen, den vorgeschriebenen. Das braucht Mut, Courage und Charakter. Das alles besitzt er. Ich mochte ihn vom ersten Satz an, den ich über ihn geschrieben habe. 
Ihn würde ich auch gern im realen Leben kennen lernen.
Welche Charaktere würdet ihr gerne im wahren Leben treffen wollen?

TAG 20

Gefragt wird nach einer traurigen Szene…es wird langsam schwierig nicht zuviel zu verraten, daher bleibe ich bei Eva und Aaron, die beiden kennt ihr bereits:

„Dann ist Aaron bei mir. Ich liege an seiner Brust und weine sein Hemd voll. Höre Mutter keifen. Dass ich ihn beschmutze. Sein frisch gebügeltes Hemd. Doch Aaron hält mich nur fester.“

Warum und wieso Eva so traurig ist, wird nicht verraten. Es ist nicht die traurigste Szene in meinem Buch und Eva wird noch oft weinen. 
Eine weibliche Schwäche? Denn wahre Männer weinen nicht, oder? (Eine provokative Frage in Bezug auf gender typische Vorurteile )In meiner Geschichte werden einige tiefsitzende Rollenvorstellungen aufgegriffen. Wie geht es euch damit, wenn ihr einen Mann weinen seht: Weichei oder ein echter Kerl?

TAG 21

Beschreibe deinen Antagonisten mit jeweils drei positiven und negativen Attributen. Ich habe mehrere Antagonisten in meiner Geschichte. Die Punkte auf dem Bild entspricht der Mehrheit. Sollten sie zumindest. Müssen sie. Das wird von ihnen erwartet. Die meisten tun es. Einige gehen noch weiter.

ERGÄNZUNG: unterdrückt und beherrscht um seine Macht nicht zu verlieren ..positiv dominant wäre für mich.. Führungstalent, … es wird halt kein Fifty Shades of Grey Buch

TAG 22 

Life is Life….hat meine Geschichte autobiographische Elemente? Nein 😁 Bestimmt sind Teile von mir eingeflossen… Mein Wesen ist ein Teil von allem …aber der Rest …Personen… Ort … Erlebnisse… sind komplett ausgedacht. 
Das Foto ist heute auf einem Ausflug entstanden…im Tiergarten Berlin. Seit dem ich das Buch schreibe bin ich auf der Suche nach schönen Frauen die auf die eine oder andere Art und Weise geehrt wurden. Ich wünsche euch einen schönen sonnigen Tag☀️und ihr …Lest oder schreibt ihr lieber von Dingen die ihr erlebt habt oder lieber fiktiv?

TAG 23

….DaDaDa…hat meine Geschichte ein wiederkehrendes Motiv oder Symbol oder…mhm…Das wäre wohl die Farbe Grau und das Wort Sünde…was ist euch eine Sünde wert? 

ERGÄNZUNG: Welche Rolle spielt denn die Farbe Grau in deiner Geschichte?  Ich will ja nicht zuviel verraten…😁 Ich lasse Eva antworten: „Wenn ich die Insel mit einem Wort beschreiben sollte wäre das Grau. Grau sind die Häuser. Grau sind die Straßen. Grau sind die Menschen. (…) Grau ist meine Augenfarbe…macht mich das nicht schon allein zur perfekten Inselfrau?“

TAG 24

IT‘S GETTING HOT bei der #schreibhalbzeit … Poste eine erotische Szene …Nun in Evas Welt ist Erotik und S** ein schwieriges Thema (siehe gerne auch meinen letzten Post)…aber die ausgewählte Szene drückt doch eine Menge bereits aus, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.