Warum schreibe ich …

oder auch: Es war Zeit für eine Veränderung!

Als ich mich entschieden hatte, wieder mit dem schreiben zu beginnen, waren es eher Wortspielereien, der Versuch meinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen, meine Gedanken in Worte zu packen und Erlebtes und Unverarbeitetes festzuhalten …(http://www.szmania.org/wordpress/blog/)

Als ich mich entschieden hatte, das Schreiben wieder ernster zu nehmen, war aus dem Wunsch, wieder eine Geschichte zu schreiben, das Ziel geworden ein Buch zu veröffentlichen.

Ich fühlte mich unausgelastet, mir fehlte etwas, Unzufriedenheit machte sich in mir breit… was also tun? Viel freie Zeit um etwas im Leben zu verändern blieb nicht… ich bin Mutter und das sehr gerne, Zeit zu zweit mit meinen Mann genieße ich auch und möchte ich nicht missen, Yoga ist mir sehr wichtig geworden und würde ich auch nicht kürzen wollen, Freunde und Familie treffen, kochen ….mein Leben ist gewiss nicht langweilig.

Die Idee sich durch ein Zweitstudium oder Fernstudium beruflich zu verändern wurde also nach langer Entscheidungsphase wieder verworfen. Auch weil ich eigentlich nicht wirklich wusste, was ich will.

Also bin ich in mich gegangen, habe meditiert und die Antwort war so einfach. Seit meiner Kindheit schreibe ich. Mein größter Traum war es Schriftstellerin zu sein. Leider habe ich mich nie getraut, diesen Weg einzuschlagen. Doch ich musste feststellen, dass dieser Traum immer noch mein Herzenswunsch ist. Doch meine Selbstzweifel und die Kritikangst haben mich jahrelang daran gehindert diesen Weg einzuschlagen.

Kurzerhand entschloss ich mich, diese über Bord zu werfen und meinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Ich will Schriftstellerin sein. Also habe ich angefangen das Schreiben ernster zu nehmen…

Was sind eure Träume? Was sind eure Gründe, für das was ihr tut? Schreibt mir, ich bin gespannt von euren Träumen, Erfahrungen und Vorhaben zu lesen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.