Autorenleben-Mental Health

Einsamkeit

Einsamkeit
Eins sein mit sich 
Mit sich sein.
Sein als Einzigkeit.
Zusammen mit sich sein.
Mein äußeres und inneres Ich
Gemeinsam.
Einsam.
Eins sein. 
Mit sich. 
Und dem Leben. 

Das allein mit mir sein… ist für mich ein ein sehr schmerzhafter Prozess. Plötzlich ist da niemand mehr, der einen ablenkt, die Gedanken im Kopf übertönt, der dem Fallen in die Leere einen Halt gibt. 

Einsamkeit kann bedeuten sich mit niemand verbunden zu fühlen. Allein zu sein. Ohne jemand an seiner Seite zu wissen. Einsamkeit kann bedeuten sich mit tausend Dingen ablenken zu wollen, um nicht mit sich selbst allein sein zu wollen.  Einsamkeit kann sich anfühlen wie ein Sack über den Kopf, egal mit wie vielen Menschen man zusammen ist, wie oft man am Tag lacht oder Komplimente bekommt.

Einsamkeit wird erst zu eins mit sich sein, wenn das allein sein eine Ruhepause wird, ein Aufatmen, weil man sich sicher fühlt, geborgen im Gefühl nicht allein zu sein. Doch ist nichts was einem zufällt. Was es im Supermarkt gibt oder auf Instagram. 

Egal wie gut du mit dir allein sein kannst, es ist okay!

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.