Leistungsdruck

Wenn wir nicht hastig durch die Gegend rennen. Wenn wir nicht immer beschäftigt tun. Wenn wir nicht immer etwas in der Hand haben. Nicht immer. Schaffen. Machen. Handeln. Dann haben wir das Gefühl, faul zu sein. Nicht genug zu tun. Zu sein.

Kenne ich vom Brotjob. Obwohl die Hauptarbeit mit Kindern oft darin besteht: Da zu sein. Für einen zu sein. Mit einem zu sein. Sieht aber nicht produktiv aus. Erwirtschaftet auch nichts. Bringt kein Geld ein.

Auch ein Buch zu schreiben, besteht nicht nur aus klimpern auf der Tastatur. Manchmal muss ich aufstehen, aus dem Fenster schauen, spazieren gehen. Und doch ist der Kopf am Schreibtisch. Nachdenken ist ein elementarer Teil des Schreibens. 

Aber auch die vielen Kleinigkeiten: Emails schreiben. Termine machen. Hausaufgaben. Haushalt. Sich um jemanden kümmern. …
Ist das Arbeit oder ist das einfach nur ein typisches To do? 

Ich dachte mal, um produktiv zu wirken, muss ich durch die Gegend rennen und immer und ständig sagen, ich habe keine Zeit. Das kann auf Dauer nicht gut enden. Sich niemals Ruhe zu gönnen, jeden Kaffee mit schlechtem Gewissen zu trinken und immer das Gefühl zu haben, faul zu sein, macht auf Dauer krank.

Vieles konnte ich ablegen, doch beim Schreiben erwische ich mich noch heute bei der Frage: mache ich zu wenig? Habe ich deswegen noch keinen Bestseller, weil ich einfach zu wenig leiste, zu langsam beim Schreiben bin, zu wenig Ahnung vom Marketing habe? Wie viel muss ich tun, damit es endlich funktioniert? Damit ich mich endlich gut genug fühle? 

Druck überall. Immer Druck. 
Doch wenn du es einmal schaffst, auszusteigen und anerkennst, dass man nicht den ganzen Tag nur schaffen kann, so schafft man auf einmal mehr.

Ich versuche mir jeden Tag in Erinnerung zu rufen, wie viel ich geschafft habe. Auch die kleinen Dinge: Wäsche aufhängen, Emails beantworten, Hausaufgaben mit dem Kind machen, der Großen zuhören und Ratschläge geben oder auch einfach mal zu schaffen, keine zu geben und einfach nur da zu sein. Denn oft ist das letztere, die bessere Variante im Miteinander.

Passt auf euch auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.